Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Salon im Kleisthaus mit Claudia Roth und Igor Levit

Am 27. Januar 2021 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 76. Mal. Anlässlich dieses Tages gedenken wir auch der Opfer der „Euthanasie“-Verbrechen im Nationalsozialismus. Ort des Gedenkens ist die Tiergartenstraße 4 in Berlin.

Das Erinnern wird in diesem Jahr, wie vieles, was wir für selbstverständlich erachtet haben, anders sein. Aber es wird nicht weniger wichtig sein. Wir werden in diesem Jahr leider nicht am Gedenk- und Informationsort in der Tiergartenstraße 4 zusammenkommen können. Es wird ein stilles und individuelles Gedenken sein. In einer Videobotschaft am 27.01. werde ich meine Gedanken mit Ihnen teilen.

Am Abend des 27. Januar um 19 Uhr möchte ich Sie einladen einer neuen Ausgabe des „Salon im Kleisthaus“ via Livestream zu folgen. Anlässlich des T4-Gedenkens sind die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und der Pianist und engagierte Demokrat Igor Levit meine Gäste. Wir werden über digitales Gedenken, Erinnerungskultur und die Teilhabe-Situation von Menschen mit Behinderungen ins Gespräch kommen und eine Brücke schlagen zwischen den Themen, die uns in „Pandemie-Zeiten“ bewegen.
Igor Levit wird an diesem Abend drei Stücke für uns spielen, die bedingt durch die aktuelle Situation auch „nur“ im Livestream zu erleben sind. Seien Sie dabei!

Hier kommen Sie am 27. Januar um 19 Uhr zum Livestream:

T4-Gedenkveranstaltung im Kleisthaus mit Claudia Roth und Igor Levit