Lade Veranstaltungen

In Indonesien ringen zunehmend verschiedenste politische, religiöse und gesellschaftliche Kräfte um die Gestaltung der Zukunft des Landes. Im Fokus wissenschaftlicher Betrachtung und der Berichterstattung stehen dabei oft nur Richtungskämpfe innerhalb des Islams. Die Rolle anderer Religionen und Interessengruppen wird unterschätzt. Der Vortrag stellt verschiedene Akteure und Überzeugungen vor, deren Auseinandersetzungen miteinander in Analysen zu Lage und Zukunft der drittgrößten Demokratie der Welt einfließen sollten.

Referent und Gesprächspartner: Dr. Eckhard Zemmrich, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Lehrstuhl für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie, Humboldt-Universität
zu Berlin; Moderation: Dr. Andreas Goetze, Landeskirchlicher Pfarrer für den
interreligiösen Dialog (EKBO)

Ermäßigt 8 €/ Studenten 4,5o €/ Mitglieder der Urania und der GCJZ 5,50€