Berliner "Woche der Brüderlichkeit"

 

Westdeutschland: 7. bis 16. März

Berlin: 4. bis 11. Mai

 

Die "Woche der Brüderlichkeit" findet 1952 zum ersten Mal bundesweit (in 19 Orten) statt. Die Berliner Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit veranstaltet sie zu einem etwas späteren Zeitpunkt als die westdeutschen Gesellschaften, um nach den Semesterferien auch den Studenten die Teilnahme zu ermöglichen.

Eröffnungsfeier: Abgeordnetensitzungssaal des Rathauses Schöneberg
Eröffnungsansprache: Prof. Dr. Joachim Tiburtius (für den verhinderten Regierenden Bürgermeister Ernst Reuter)
Redner: Annedore Leber, Dr. Ella Barowsky, Ernst Scharnowski, Jeanette Wolff.
   

Recherche und Zusammenstellung: Ulrich Werner Grimm