Stellungnahme zur Absage des Al-Quds-Marsches

Von | 2021-04-30T12:55:42+02:00 30. April 2021|Aktuelles, Allgemein, Presse, Pressemitteilungen|

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. begrüßt die Absage des diesjährigen antisemitischen Al-Quds-Marsches.

Wir sind erfreut darüber, dass die vielen demokratischen Initiativen und Unterstützer*innen dieses Anliegens erfolgreich waren und damit mindestens für dieses Jahr 2021 erreichen konnten, dass die menschenfeindliche Demonstration nicht stattfinden darf. Wir werden weiterhin mit daran arbeiten, dass solche rassistisch-antisemitischen Demonstrationen auch in Zukunft nicht stattfinden dürfen.

Unser vielfältiges und offenes Berlin braucht menschenfreundliche Begegnungen.