Veranstaltungsreihe zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ Jiddisches Lichterfest mit Anna Rozenfeld

Von | 2021-10-20T16:13:11+02:00 20. Oktober 2021|Aktuelles|

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 100

Jiddisch, die Sprache der osteuropäischen Juden, gehört zu der germanischen Sprachfamilie, benutzt Worte aus vielen slavischen Sprachen und wird mit hebräischen Buchstaben geschrieben. Da fällt es zuweilen schwer den Durchblick zu behalten. Jemand, der das hervorragend kann, ist Anna Rozenfeld, eine renommierte Künstlerin und Forscherinnen des Jiddischen, die diese seltene Sprache im Alltag lebt.

An diesem Abend wird sie uns über die Sprache und die Kultur der Juden Osteuropas erzählen sowie über die Festbräuche zu Chanukka, dem „jüdischen Weihnachten“, das wir zusammen feiern wollen.