Halle ist überall – Stimmen jüdischer Frauen

2022-09-21T09:55:59+02:00 Allgemein|

Donnerstag, 13. Oktober 2022,19 Uhr

Campus Daniel, Brandenburgische Straße 51, 10707 Berlin

Podiumsrunde mit Lesesequenzen

Frau Nea Weissberg macht in ihrem Buch „Halle ist überall- Stimmen jüdischer Frauen“ die Vielfalt der Blickwinkel, Reaktionen und Reflexionen jüdischer Frauen nach dem Terroranschlag vom 9. Oktober 2019 in Halle sichtbar. Die Autorinnen haben verschiedene Berufe und politische Haltungen und auch ihre religiösen Einstellungen zum Judentum sind unterschiedlich. Auf dem Podium sind die Verlegerin Frau Nea Weissberg und die Autorinnen Frau Alexandra Jacobson, Daphna Rosenthal und Dr. Elvira Grötzingervertreten, die jeweils Auszüge aus dem Buch lesen. Darüber möchten wir miteinander ins Gespräch kommen und über Sorgen, Ängste und auch die Empörung sprechen, die der 9. Oktober ausgelöst hat. Die Intention dieses Gesprächsabends besteht darin, Einblicke in die unterschiedlichen Erfahrungen, Schlussfolgerungen und Handlungsstrategien zu geben und die Notwendigkeit nach Stärkung und Solidarität in unserer Gesellschaft zu verdeutlichen.

Autor*innen: Nea Weissberg, Dr. Elvira Groezinger, Alexandra Jacobson und Daphna Rosenthal

Moderation:  Judith Rannenberg (VHS CW) und Bernd Streich (GCJZ)

Anmeldung: mit der Kursnummer CW101-062H, 030 9029 28873 /  vhs@charlottenburg-wilmersdorf.de

Eintritt: frei