Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einladung_WSVI

Das Projekt „Demokratie, Religion und Vielfaltsdiskurse“ (DeReV)  und das Berliner Forum der Religionen laden herzlich zum Workshop „Religionen im öffentlichen Raum“ ein.

Religiösen Menschen und Gemeinschaften – genauso wie nicht religiösen Menschen – steht das Recht zu, ihre Traditionen auszuleben, ihre Meinung frei zu äußern, ihre Interessen zu vertreten und sich in die Gesellschaft einzubringen, in der sie leben. Dies alles solange sie die Grundgesetze respektieren. Religionen sind aus dem öffentlichen Raum nicht wegzudenken. Engagierte, religiöse – und nicht religiöse – Menschen übernehmen tagtäglich die Verantwortung, die Welt, in der wir leben, aktiv mitzugestalten.

Nichtsdestotrotz erfahren Religionen im öffentlichen Raum nicht selbstverständlich die gleiche Wertschätzung. Im Gegenteil: Während Kirchenglocken niemanden stören, müssen Synagogen polizeilich bewacht werden und der Bau von Moscheen ist von einem realen und medialen Aufschrei begleitet. In dem Workshop erkunden wir diese beiden Aspekte des Themas Religionen und öffentlicher Raum. Diese und weitere Fragen wollen wir gern mit Ihnen und euch diskutieren:

  • Welche Bedeutung hat der öffentliche Raum für die eigene Community und die religiöse Praxis?
  • Wie kann mit der ungleichen Wertschätzung der Religionen in der Öffentlichkeit im transreligiösen Netzwerk umgegangen werden?
  • Inwiefern hängen die Sichtbarkeit im öffentlichen Raum mit Mitgestaltungsmöglichkeiten in der Gesellschaft zusammen?

Wir freuen uns auf Eure und Ihre Teilnahme und eine spannende und kontroverse Auseinandersetzung!

Anmeldung zur Online-Veranstaltung erbeten unter info@berliner-forum-religionen.de.

Herzliche Grüße
Tanja Berg und Michael Bäumer